„Bereichern Sie den DKK mit Ihrer Forschung und Ihrem Input!“

    Prof. Michael Ghadimi, Kongresspräsident DKK 2022

Das erwartet Sie

BEGEISTERUNG: Die Onkologie ist das Fachgebiet mit der größten Dynamik in der Medizin. Tauchen Sie ein und informieren Sie sich aus erster Hand über die aktuellen Entwicklungen und die Karrierewege in der Onkologie.

WISSEN: Sie haben Zutritt nicht nur zum Nachwuchsprogramm, sondern zum gesamten DKK-2022-Programm an allen vier Tagen: Plenarsitzungen, Fortbildungen, interaktive Tumorkonferenzen.

RUHM UND EHRE: Die besten Abstracts haben die Chance auf einen Vortrag vor ausgewiesenen Experten der Onkologie und einen Videodreh für die tägliche Presseberichterstattung vom Kongress. Dafür müssen Sie lediglich ein Abstract eingereicht haben oder zwischen dem 06.12. und 06.01. noch ein late-breaking Abstract einreichen.

ZUKUNFT: Nutzen Sie die Chance, mit Ex­pert*innen, Profes­sor*innen und Koryphäen unter den 10.000 Kongress­teilnehmer*innen ins Gespräch zu kommen.

Tag der jungen Onko­log*innen

25.02.2022

8 bis 9 Uhr || Junge Onkologie: onkologische Leitlinienarbeit – Motivation und Aspekte

  • Leitlinien-Nachwuchs in der DKG – die neue Leitlinienakademie
  • Der europäische Weg: INGUIDE – Zertifizierungsprogramm der Guideline International Network (GIN)
  • Leitlinienarbeit und wissenschaftliche Karriere/Qualifikation – ein Widerspruch?
  • Die Attraktivität der Leitlinienarbeit aus der Sicht des jungen Onkologe

09.15 bis 10.30 Uhr || Junge Onkologie: von der Doktorarbeit zur Professur – wissenschaftliche Highlights aus den Nachwuchsprogrammen der Deutschen Krebshilfe

  • Kurze Vorstellung des „Career Development“-Programms der Deutschen Krebshilfe
  • Mildred-Scheel-Doktorandenprogramm: Identifizierung Neo-Epitop-reaktiver T-Zell-Rezeptoren in experimentellen Gliomen
  • Mildred-Scheel-Postdoktorandenprogramm: Die Rolle von humanem Apolipoprotein-B-Editing-Complex 3A (APOBEC3A) auf die Tumorheterogenität und Tumorprogression im transgenen Mausmodell des Pankreaskarzinoms
  • Max-Eder-Programm: Untersuchungen zu den molekularen Mechanismen des programmierten Zelltodes in Tumorzellen/Inflammationsforschung
  • Mildred-Scheel-Professur: Gastroenterologie, Hepatologie und gastrointestinale und hepatobiliäre Onkologie

Studierendentag

25.02.2022

9.15 bis 10.30 Uhr || Studierendentag 1: Karriere und Perspektiven in der Onkologie

  • Möglichkeiten des Forschungsaustausches
  • Universitäre Karriereoptionen im Bereich Onkologie
  • Karriereziel Niederlassung: die eigene onkologische Praxis
  • Weiterbildung und Perspektiven am kommunalen Haus

10.45 bis 12.15 Uhr || Studierendentag 2: Onkologie heute und in der Zukunft

  • Radioonkologie – Status quo und neue Entwicklungen
  • Chirurgie – wie verändert Robotik das Operieren?
  • Pathologie – zukünftig digital und durch KI?
  • Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – Arbeiten an Schnittstellen der Onkologie
  • Junge Onkologen – wo und wie kann ich mich einbringen?
Stempel mit der Aufschrift "Für die Onkologie von morgen"

12.30 bis 13.30 Uhr || Junges Forum

Fragen an die Expert*innen: Wie gelingt gute ärztliche Weiterbildung unter Kostendruck?
12.30 bis 12.45 Uhr: Impulsvortrag zu den Ergebnissen des Marburger Bund Barometers 2021
12.46 bis 13.30 Uhr: Diskussionsrunde. Stellen Sie Ihre Fragen an
Prof. Dr. Henrik Herrmann, Bundesärztekammer
Dr. Paula Piechotta, Mitglied der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Peer Köpf, Deutsche Krankenhausgesellschaft
Dr. Cornelia Kropf-Sanchen, Universitätsklinikum Ulm (Moderation)

12.30 bis 13.30 Uhr || Junges Forum

Fragen an die Expert*innen: Wie gelingt gute ärztliche Weiterbildung unter Kostendruck?
12.30 bis 12.45 Uhr: Impulsvortrag zu den Ergebnissen des Marburger Bund Barometers 2021
12.46 bis 13.30 Uhr: Diskussionsrunde. Stellen Sie Ihre Fragen an

  • Prof. Dr. Henrik Herrmann, Bundesärztekammer
  • Dr. Paula Piechotta, Mitglied der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Peer Köpf, Deutsche Krankenhausgesellschaft
  • Dr. Cornelia Kropf-Sanchen, Universitätsklinikum Ulm (Moderation)

15 bis 16.30 Uhr || Junge Onkologie: wir gestalten die Zukunft – die Nachwuchsgruppen im Dialog

  • Podiumsdiskussion

    16.45 bis 17.45 Uhr || Junge Onkologie: neue Wege in der Onkologie

    • Entwicklung einer Zukunftsvision
    • Familie und Beruf im onkologischen Alltag 2030
    • KI, Virtual Reality und Co. – Digitaltraining in der Onkologie
    • Interdisziplinäre Weiterbildung 2030

    18 bis 19 Uhr || Junge Onkologie: interdisziplinäre Forschung in der Onkologie

    • Präsentation der Umfrage unter den Nachwuchsgruppen: „Hemmnisse zur Initiierung einer interdisziplinären Studie“
    • Impulsvortrag: Status quo – wie interdisziplinäre Forschung gelingen kann
    • Interdisziplinäre Projekthighlights (AIO-Studien Rektumkarzinom)
    • Interdisziplinäre Projekthighlights (Precision-Studie)
    • Interdisziplinäre Projekthighlights (PARTICIPATE-Studie)
    • Abschluss-Statement und Zusammenfassung

    Studierendentag

    25.02.2022

    9.15 bis 10.30 Uhr || Studierendentag 1: Karriere und Perspektiven in der Onkologie

    • Möglichkeiten des Forschungsaustausches
    • Universitäre Karriereoptionen im Bereich Onkologie
    • Karriereziel Niederlassung: die eigene onkologische Praxis
    • Weiterbildung und Perspektiven am kommunalen Haus

    10.45 bis 12.15 Uhr || Studierendentag 2: Onkologie heute und in der Zukunft

    • Radioonkologie – Status quo und neue Entwicklungen
    • Chirurgie – wie verändert Robotik das Operieren?
    • Pathologie – zukünftig digital und durch KI?
    • Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – Arbeiten an Schnittstellen der Onkologie
    • Junge Onkologen – wo und wie kann ich mich einbringen?

    12.30 bis 13.30 Uhr || Junges Forum

    Fragen an die Expert*innen: Wie gelingt gute ärztliche Weiterbildung unter Kostendruck?
    12.30 bis 12.45 Uhr: Impulsvortrag zu den Ergebnissen des Marburger Bund Barometers 2021
    12.46 bis 13.30 Uhr: Diskussionsrunde. Stellen Sie Ihre Fragen an

    • Prof. Dr. Henrik Herrmann, Bundesärztekammer
    • Dr. Paula Piechotta, Mitglied der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
    • Peer Köpf, Deutsche Krankenhausgesellschaft
    • Dr. Cornelia Kropf-Sanchen, Universitätsklinikum Ulm (Moderation)
    Stempel mit der Aufschrift "Für die Onkologie von morgen"

    Stipendien für Studierende zu vergeben

    Bis 06.12. können sich Studierende für ein Teilnahmestipendium für den DKK 2022 bewerben, inklusive Studierendentag + freien Zutritt zum gesamten Kongress + Reisekostenzuschuss von 350 Euro.

    2G-Prinzip

    Der DKK 2022 folgt dem 2G-Konzept: Eine Teilnahme bzw. der Zugang zum Kongress ist ausschließlich für geimpfte und genesene Personen möglich (inkl. Personal).