Einladung zur Pressekonferenz des DKK 2024 – Teilnahme auch online möglich

Die Deutsche Krebsgesellschaft e. V. und die Stiftung Deutsche Krebshilfe laden Sie herzlich zur Pressekonferenz beim diesjährigen Deutschen Krebskongress ein:

Zeit: Mittwoch, 21. Februar 2024, von 11.00 bis 12.30 Uhr
Ort: Raum M8, CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin, oder im Livestream per Zoom
Titel: Fortschritt gemeinsam gestalten – der Deutsche Krebskongress 2024

Referent*innen:
Prof. Dr. Reinhard Büttner, Kongresspräsident Deutscher Krebskongress 2024
Thema: Fortschritt gemeinsam gestalten

Bärbel Söhlke, Patient*innenvertreterin
Thema: Patient*innenbeteiligung in der Onkologie

Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Krebshilfe
Thema: Forschung und Versorgung nachhaltig gestalten

Prof. Dr. Michael Ghadimi, Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.
Thema: Personalisierte Medizin in der onkologischen Versorgung – Zertifizierte Zentren für personalisierte Medizin

PD Dr. Yuri Tolkach, Institut für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie der Uniklinik Köln
Thema: Künstliche Intelligenz in der Pathologie

Inhalt:
Warum ist die Interdisziplinarität aus der Onkologie nicht mehr wegzudenken, wie kann eine Patientenbeteiligung in der Forschung aussehen? Kann die Versorgung von Krebsbetroffenen mithilfe der personalisierten Medizin und dem Einsatz von KI in der Pathologie optimiert werden? Welche Strukturen sind dafür notwendig, um Krebsforschung und Patientenversorgung optimal zu vernetzen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Pressekonferenz zum Deutschen Krebskongress 2024 am 21. Februar. Wir laden Sie hierzu als Medienvertreter*in herzlich ein und freuen uns, das Motto und die Schwerpunkte des Kongresses näher zu erläutern.

Akkreditierung auf dem DKK

Eine Akkreditierung ist direkt auf dem DKK während der Kongressöffnungszeiten am Registrierungsschalter "Presse" unter Vorlage des Presseausweises möglich. Foto- und Drehgenehmigungen stellt das Pressebüro auf dem DKK 2024 aus - wenden Sie sich gern an presse@dkk2024.de.

Für die Industrieausstellung ist eine separate Akkreditierung erforderlich.